Rezepte für grüne Smoothies
Hey ihr Lieben,
es ist schon wieder viel zu lange her, aber ja ich lebe noch und melde mich heute mit einer neuen Rubrik zurück. In „Gesund & Lecker“ soll es in Zukunft um gesunde Mahlzeiten und Snacks gehen. Ich hoffe ihr bekommt hier ein paar Inspirationen, was das Essen angeht, und habt eventuell auch noch ein paar Tipps für mich. Los geht es nun mit zwei Rezeptvariationen für köstliche grüne Smoothies und zwei Rezepten für fruchtige Shakes.

Grüne Smoothies sind ein idealer Snack für Zwischendurch! Sie versorgen einen mit vielen Nährstoffen und Vitaminen und tun dem Körper einfach unheimlich gut. Ich persönlich variiere gerne in der Zusammenstellung von Gemüse und Obst und halte mich nicht wirklich an Rezepte. Generell gilt für meine Rezepte das vor allem die Salatsorten stets austauschbar sind, je nach Geschmack könnt ihr da zwischen den grünen Salatblättern hin und her wechseln. Grundsätzlich kommt als „Basis“ immer eine Banane in meine Smoothies, das macht das ganze einfach etwas semig und liefert darüber hinaus ein paar Kohlenhydrate und sättigt hervorragend. Wichtig wäre es noch zu bemerken, dass ich leider eine Allergie gegen Stein- und Kernobst habe und deshalb werdet ihr solche Obstsorten nicht in meinen Rezepten wiederfinden. Natürlich könnt ihr aber auch wunderbar Äpfel, Birnen, Aprikosen oder andere Früchte hinzugeben.

Smoothie 1
grüner Smoothie 1
1 Banane
1 Maracuja
1/4 oder 1/2 Zitrone
Feldsalat-Mix (eine leckere Alternative ist Spinat)
Wasser

Zuerst gebe ich etwas Wasser, die Banane und die Maracuja in den Mixer. Bei der Zitrone kann man je nach Geschmack in der Menge varrieren. Allerdings achte ich beim schälen der Zitrone immer darauf die weiße Schicht dran zu lassen, denn da stecken die meisten Vitamine drin. Nach belieben geben ich dann Salatblätter hinzu und fülle das Ganze noch mit etwas Wasser auf. Was die Menge angeht schaue ich immer wie die Konsistenz ist und gebe dann noch Wasser oder Salatblätter hinzu. Wenn ich für zwei Tage und zwei Personen Smoothies mixe mache ich einfach soviel bis mein Mixer voll ist.

Smoothie 2
grüner Smoothie 2
1 Banane
ca. 60 Gramm Erdbeeren
1/4 oder 1/2 Zitrone
Feldsalat-Mix (eine leckere Alternative ist Spinat)
Rucola
Wasser

Bei diesem Smoothie habe ich lediglich die Maracuja durch Erdbeeren ausgetauscht, man kann aber auch gut beides hineingeben. Für eine etwas herbere Note kommt zum Feldsalat-Mix noch Rucola hinzu. Bei Smoothies mit Rucola ist mein Tipp übrigens sie noch am selben Tag zu trinken. Ich persönlich mag am zweiten Tag den zu herben Nachgeschmack des Rucolas nicht besonders. Ansonsten werden alle Zutaten gut gemixt und dann könnt ihr euch das grüne Wunder schmecken lassen.

Maraminz Shake
Maraminz Shake
1 Banane
1 Maracuja
1-2 Zweige Minze
1 Glas Wasser
1 Glas Mandelmilch/normale Milch
1 EL Kokos-Mus
( wahlweise könnt ihr Milch und Mus auch durch Kokosmilch ersetzen )

Dieser Shake ist perfekt für heiße Sommertage geeignet. Er schmeckt einfach wunderbar fruchtig und ihr solltet ihn unbedingt eiskalt genießen. Alle Zutaten kommen in den Mixer und schon habt ihr einen köstlichen Shake. Ich trinke den gerne am Nachmittag, macht sich besonders gut wenn man mal Lust auf etwas Süßes hat.

Frühstückssmoothie
Frühstückssmoothie
1 Banane
ca. 60 Gramm Erdbeeren
ca. 20 Gramm Haferflocken
1 EL Flohsamen Schalen
200 ml Mandelmilch

Diesen Frühstückssmoothie gibt es bei mir derzeit jeden morgen. Durch die Früchte und die Haferflocken liefert er Energie und die Flohsamen Schalen sind sehr gut für die Verdauung und das allgemeine Wohlbefinden. Auch ihr kommen alle Zutaten in den Mixer (ich habe einen Standmixer von Philips) und so habt ihr Ruckzuck ein leckeres Frühstück. Wenn ich am Morgen besonders hungrig bin esse ich gerne noch Früchte mit Quark oder auch ein Toast mit Honig dazu.

Zusatzprodukte
Zusatzprodukte

Heutzutage gibt es ja zahlreiche Zusatzprodukte und „Superfoods“ die ihr in eure Smoothies und Shakes integrieren könnt. Bei der ganzen Auswahl fällt es mir teilweise schwer mich zu entscheiden, außerdem bin ich recht empfindlich was den Geschmack angeht und mag leider viele Dinge nicht. Allerdings finde ich diese drei Produkte recht gut und sie passen auch geschmacklich hervorragend in Shakes und grüne Smoothies.

Das Bio Hanf Protein Pulver hat einen leicht nussigen Geschmack und ist reich an leicht verdaulichen Ballaststoffen. Anfangs musste ich mich noch an den Geschmack gewöhnen, jetzt finde ich ihn allerdings ganz gut.
Die Flohsamen Schalen passen perfekt in meine Frühstücksshake, da auch sie leicht verdaulich sind. Zusätzlich quellen sie schön auf und bewirken damit das der Shake noch semiger ist und sehr gut sättig. Geschmacklich sind sie relativ neutral und nur leicht nussig. Das Kokos Mus ist ein echtes Universaltalent. Egal ob zum Kochen, für die Hautpflege oder als Zutat für Smoothies – das Kokos Mus geht immer! Wer also auf Kokosgeschmack steht, sollte sich definitiv überlegen so ein Mus mal auszuprobieren.

Zuviel zu meinen liebsten Rezepten für grüne Smoothies und Shakes. Ich hoffe ich konnte euch damit ein paar Anregungen geben und wäre auch sehr interessiert daran, eure liebsten Rezepte zu erfahren!
Habt einen tollen Start in die neue Woche!

Liebste Grüße,
Nathalie

Written by Nathalie

1 Comment

Sue

Oh, schickes neues Design, meine Liebe! Ich hab mir neulich auch mal einen Rucola-Smoothie gemacht und war ganz überrascht, wie gut der geschmeckt hat (ich bin normalerweise nicht der größte Fan von Rucola). Was ich dir empfehlen kann: Ananas und glatte Petersilie, dazu ein wenig Wasser! Schmeckt richtig richtig gut und die Konsistenz ist ganz verrückt. Oben bildet sich cremiger Schaum, unten ist es flüssig. Den trinke ich super gerne an warmen Tagen, weil er sehr erfrischend schmeckt.

Liebe Grüße!

Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.